Spielvereinigung Wart-Ebershardt

KOPFZEILE oder Verein?: Die Spielvereinigung Wart - Ebershardt steht für Spiel, Spaß, Geselligkeit und Toleranz. Alle sind willkommen, von jung bis alt, beim Fußball übers Radfahren bis zum Volleyball, von Wintersport bis zu vielen sommerliche Aktivitäten.
Einer für alle  -  alle für einen
Direkt zum Seiteninhalt

Coronabedingte Maßnahmen

Hygieneleitfaden für die Wiederaufnahme  des Übungsbetriebs im Breitensport bei der  SpVgg Wart-Ebershardt
Generell maßgebend sind die aktuellen Verordnungen und gesetzliche Vorgaben der Landesregierung Baden-Württemberg. Von den am Übungsbetrieb beteiligten Verantwortlichen wird erwartet, dass selbstständig Kenntnis von den sich dynamisch entwickelnden Regelungen erlangt wird, die bei Abweichungen immer höher zu bewerten sind als vom Verein veranlasste Vorgaben.

Unser Wunsch ist es, sobald möglich den „normalen“ Kurs- und Übungsbetrieb wieder aufzunehmen – aufgrund der Einschätzung durch die Landesregierung sind zunächst aber viele Einschränkungen nötig, um überhaupt in die Turnhalle zurückzukehren.  

Generell gilt: Fühlen sich Übungsleiter/Teilnehmer  aus gesundheitlichen Gründen unsicher in Bezug auf das Training oder eine spezielle Übung, sollten sie auf eine Durchführung verzichten. Der die Einheit durchführende Übungsleiter ist verpflichtet, die Einhaltung der Regeln durchzusetzen und insbesondere auch die Desinfektion/Dokumentation sicherzustellen.  Er/Sie ist auch gegenüber dem Gesetzgeber die verantwortliche Person.

Genereller Ansprechpartner im Verein für Fragen zu Hygiene und die Anwendung der Vorgaben ist Michael Großmann, Tel. 0151 46175783 oder michelgrossmann@web.de

 
GESUNDHEITSZUSTAND SOWIE AUSSCHLUSSKRITERIEN
  • Bei allen Übungsteilnehmern sollte vorab der aktuelle Gesundheitszustand erfragt werden.
  • Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren: Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.
  • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
  • Bei positivem Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Übungsbetrieb genommen werden. Dasselbe gilt, wenn Übungsleiter/Kursteilnehmer in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind.

GRUNDSÄTZE ZUM TRAININGSABLAUF
  • Die Übungsleiter informieren die Trainingsgruppen am besten bereits vorab über die geltenden allgemeinen Sicherheits- und Hygienevorschriften.
  • Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden; ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.
  • Während der gesamten Trainings- und Übungseinheit in geschlossenen Räumen, sind hochintensive Ausdauerbelastungen untersagt. Jede Möglichkeit der Durchlüftung aller geschlossenen Räumlichkeiten, die dem Aufenthalt von Nutzerinnen und Nutzern dienen, müssen genutzt werden.
  • Trainings- und Übungseinheiten mit Raumwegen dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal zehn Personen erfolgen; dabei muss die Trainings- und Übungsfläche so bemessen sein, dass pro Person mindestens 40 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Die Turnhalle in Wart verfügt über eine Übungsfläche von 200 Quadratmetern.
  • Trainings- und Übungseinheiten mit einer Beibehaltung des individuellen Standorts, insbesondere Training an festen Geräten und Übungen auf persönlichen Matten, sind so zu gestalten, dass eine Fläche von mindestens 10 Quadratmetern pro Person zur Verfügung steht.
  • Trainings- und Übungseinheiten beim Tanzen individuell oder in Gruppen von maximal zehn Personen oder bis zu zehn festen Paaren müssen auf einer Fläche stattfinden, die so bemessen ist, dass pro Person oder Tanzpaar mindestens 25 Quadratmeter zur Verfügung stehen.
  • Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden; zu diesem Zweck werden Im Geräteraum SprühDesinfektionsflaschen zur Verfügung stehen. Wenn diese geringe Füllstände aufweisen, muss eine Meldung an Michael Großmann erfolgen – Tel. 0151 46175783
  • Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens eineinhalb Metern zu gewährleisten. Die Toiletten sind aus diesem Grund zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.
  • Alle Teilnehmer kommen bereits umgezogen in die Turnhalle. Die Duschen/Kabinen in der Turnhalle bleiben geschlossen und dürfen nicht genutzt werden. Die Toilettenanlagen inkl. der Waschbecken stehen selbstverständlich zur Verfügung.
  • Die Namen aller Trainingsteilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person sind in jedem Einzelfall zu dokumentieren.

Alle Übungsleiter / Trainer erhalten eine Ausfertigung des Hygiene-Leitfadens und gelten somit als unterwiesen.
Bei Verstößen gegen die Verordnungen der Landesregierung und die hier skizzierten Abläufe drohen Anzeigen und zum Teil hohe Geldstrafen. Wir bitten alle am Trainingsbetrieb Beteiligten daher dringend, die Vorgaben gewissenhaft zu befolgen.

Wart, 10.06.2020  
gez. Vorstandschaft Spvgg Wart-Ebershardt
Wiederaufnahme des Breitensports in der Turnhalle Wart
Seit 15.06.2020 kann unter Einhaltung der vorgegebenen Auflagen wieder zu den angegebenen Trainingszeiten in der Warter Turnhalle trainiert bzw. an Kursen teilgenommen werden.
 
Der Verein verweist auf das ausgearbeitete Hygienekonzept. Dieses kann entweder auf der Homepage des Vereins unter www.sv-we.de oder als Aushang am Sportheim und an den örtlichen Bekanntmachungstafeln eingesehen werden.
 
Auf Anordnung der Stadt Altensteig ist das Kinderturnen bzw. die „Mini- und Maxi-Flitzer-Kurse“ bis zur Wiederaufnahme des geregelten Kita- und Schulablaufes weiterhin ausgeschlossen.
 
Bei aller Freude über den Restart, appellieren wir auch weiterhin an alle Beteiligten die Vorschriften nach bestem Wissen und Gewissen einzuhalten, um einen dauerhaften und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
Wir kaufen für Sie ein!
Sie kommen aus Wenden, Wart oder Ebershardt und sitzen wegen des Corona-Virus in Quarantäne oder gehören zur Risikogruppe und können deshalb nicht selbst einkaufen, zur Apotheke oder ähnliches? Kein Problem, wir machen das kostenlos für Sie!
Rufen Sie einfach Montag bis Samstag von 9 - 16 Uhr unter einer der nachfolgenden Nummern an. Sollten wir nicht erreichbar sein, rufen wir Sie gerne zurück.
So funktioniert es: Anrufen  -  Einkaufszettel, Geld mit Korb o.ä. nach Vereinbarung vor die Tür legen  -  Einkäufe werden anschließend wieder mit passendem Wechselgeld vor der Türe abgelegt  -  fertig!
Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter strengen Auflagen möglich
Gemäß der Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten) vom 8. Mai 2020, ist es mit Wirkung ab 11. Mai 2020 möglich auf Freiluftsportanlagen den Trainings- und Übungsbetrieb unter Umsetzung verpflichtender Vorgaben wieder aufzunehmen. Die entsprechenden Vorgaben hat der Verein in einem Hygieneleitfaden niedergeschrieben der an den Mitteilungstafel der Gemeinden Wenden, Wart und Ebershardt, am Sportheim und auf der Homepage unter www.sv-we.de eingesehen werden kann. Darüber hinaus sind die aktuellen Verordnungen und gesetzliche Vorgaben der Landesregierung Baden-Württemberg maßgebend. Von den am Trainingsbetrieb beteiligten Verantwortlichen wird erwartet, dass selbstständig Kenntnis von den sich dynamisch entwickelten Regelungen erlangt wird, die bei Abweichung immer höher zu bewerten sind als vom Verein veranlasste Vorgaben.

Die Lockerungen gelten zunächst für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes der Abteilung Fussball ab dem 22.05.2020. Leider dürfen wir im Bereich Breitensport noch keine weiteren Aktivitäten anbieten. Eine Option für Radsportgruppen befindet sich aktuell noch in der Abstimmung mit den Behörden. Sollten die Einschränkungen der CoronaVO/Sportstätten weiter heruntergefahren werden hoffen wir auch den Trainingsbetrieb der anderen Abteilungen schrittweise wieder aufnehmen zu können.
Ansprechpartner im Verein für Fragen zur Hygiene und Anwendung der Vorgaben ist Michael Großmann, Tel. 0151 46175783 oder michelgrossmann@web.de. Darüber hinaus der die Einheit durchführende Trainer vor Ort. Diesem obliegt zudem die Überwachung und ggf. Durchsetzung der Regeln.
 
Gez. Vorstandschaft
Spielvereinigung Wart-Ebershardt
Hygieneleitfaden für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs bei der Spvgg Wart-Ebershardt
Generell maßgebend sind die aktuellen Verordnungen und gesetzliche Vorgaben der Landesregierung Baden-Württemberg. Von den am Trainingsbetrieb beteiligten Verantwortlichen wird erwartet, dass selbstständig Kenntnis von den sich dynamisch entwickelten Regelungen erlangt wird, die bei Abweichung immer höher zu bewerten sind als vom Verein veranlasste Vorgaben.  
Unser Wunsch ist es, sobald möglich den „normalen“ Trainings – und Spielbetrieb wieder aufzunehmen. Aufgrund der Einschätzung durch die Landesregierung sind zunächst aber viele Einschränkungen nötig, um überhaupt auf den Sportplatz zurückzukehren. Generell gilt: Fühlen sich Trainer/Spieler aus gesundheitlichen Gründen unsicher in Bezug auf das Training oder eine spezielle Übung, sollten sie auf eine Durchführung verzichten. Der die Einheit durchführende Trainer ist verpflichtet, die Einhaltung der Regeln durchzusetzen und insbesondere auch die Desinfektion/Dokumentation sicherzustellen. Er/Sie ist auch gegenüber dem Gesetzgeber die verantwortliche Person.
Ansprechpartner im Verein für Fragen zu Hygiene und die Anwendung der Vorgaben ist Michael Großmann, Tel. 0151 46175783 oder michelgrossmann@web.de
GESUNDHEITSZUSTAND SOWIE AUSSCHLUSSKRITERIEN
  • Bei allen am Training Beteiligten sollte vorab der aktuelle Gesundheitszustand erfragt werden.
  • Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren: Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.
  • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
  • Bei positivem Test auf das Corona Virus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbetrieb genommen werden. Dasselbe gilt, wenn Spieler/Trainer in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch keine 14 Tage vergangen sind.
GRUNDSÄTZE ZUM TRAININGSABLAUF
  • Die Trainer/Trainerinnen informieren die Trainingsgruppen über die geltenden allgemeinen Sicherheits- und Hygienevorschriften.
  • Während der gesamten Trainings und Übungseinheit muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden. Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.
  • Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich in Gruppen von maximal 5 Personen erfolgen. Der Trainer ist dabei in die Zählung einzubeziehen (Trainer plus 4 Spieler). Bei einer größeren Teilnehmerzahl am Training sind weitere Trainings- und Übungsgruppen von maximal 5 Personen zu bilden. Pro Trainingsfläche von 1.000 qm ist eine Trainingsgruppe zulässig. Eine rechtzeitige Rückmeldung, ob man am Training teilnehmen kann, ist daher dringend zu empfehlen.
  • Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden. Zu diesem Zweck werden im Geräteschuppen Sprüh- Desinfektionsflaschen zur Verfügung stehen. Wenn diese geringe Füllstände aufweisen, muss eine Meldung an Michael Großmann erfolgen – Tel. 0151 46175783
  • Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstandes von mindestens 1,5 Metern zu gewährleisten. Die Toiletten sind aus diesem Grund zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.
  • Alle Teilnehmer kommen bereits umgezogen auf das Sportgelände oder müssen sich direkt auf dem Platz umziehen. Die Kabinen/Duschen im Sportheim bleiben geschlossen und dürfen nicht genutzt werden. Die Toilettenanlagen inkl. Der Waschbecken stehen selbstverständlich zur Verfügung.
  • Gastronomiebereiche, Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume des Vereins bleiben geschlossen.
  • Die Namen aller Trainingsteilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person ist in jedem Einzelfall zu dokumentieren.

Der DFB hat zur passenden Trainingsgestaltung diverse altersspezifische Übungseinheiten exemplarisch aufgearbeitet und auf seiner Homepage verfügbar gemacht. Den Trainern wird empfohlen, sich insbesondere zu Beginn an den dort ausgearbeiteten Einheiten zu orientieren.
Alle Trainer erhalten eine Ausfertigung des Hygiene-Leitfadens und gelten somit als unterwiesen. Bei Verstößen gegen die Verordnungen der Landesregierung und die hier skizzierten Abläufe drohen Anzeigen und zum Teil hohe Geldstrafen. Wir bitten alle am Trainingsbetrieb Beteiligten daher dringend, die Vorgaben gewissenhaft zu befolgen.

Wart, 13.05.2020
gez. Vorstandschaft Spvgg Wart-Ebershardt
SPVGG Wart-Ebershardt
Am Vogelherd 1, 72224 Ebershardt
Zurück zum Seiteninhalt