Spielvereinigung Wart-Ebershardt

KOPFZEILE oder Verein?: Die Spielvereinigung Wart - Ebershardt steht für Spiel, Spaß, Geselligkeit und Toleranz. Alle sind willkommen, von jung bis alt, beim Fußball übers Radfahren bis zum Volleyball, von Wintersport bis zu vielen sommerliche Aktivitäten.
Einer für alle  -  alle für einen
Direkt zum Seiteninhalt

17.11.19 / SG Ettmannsweiler/Aichelberg – SVWE

Spielvereinigung Wart-Ebershardt
Veröffentlicht von Eva Großmann in Spielberichte · 17 November 2019
Tags: SGEttmannsweiler/AichelbergSVWESVWEII
SG Ettmannsweiler/Aichelberg – SVWE  1:0 (0:0)
In einem kampfbetonten Spiel mit wenigen Lichtblicken auf beiden Seiten musste man den Heimweg ohne Punkte antreten. In der ersten Halbzeit hatte man gefühlt mehr vom Spiel, gefährlich vor dem gegnerischen Kasten wurde es aber nur selten. Für die erste richtige Torchance sorgte Lars Hirsch nach einer Ecke, sein Kopfball verfehlte aber das Tor. Torraumszenen blieben auch zum Ende der ersten Hälfte Mangelware, so dass es ohne Tore in die Pause ging.
Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: wenig Spielfluss, wenig Torchancen und kein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Dann ein langer Ball auf die rechte Seite, aus stark abseitsverdächtiger Position nahm der Angreifer den Ball mit und traf aus gut 20 Metern ins lange Eck (68.)
Nur eine Minute später dann die riesen Chance zum Ausgleich. Elias Müller wurde im 16-Meterraum zu Fall gebracht, er scheiterte jedoch mit seinem Schuss vom Punkt am Torhüter (69.)
Fazit: In einem eher schlechteren  A-Ligaspiel wo man es verpasste sich gute Chancen herauszuspielen, waren die Hausherren bissiger in den Zweikämpfen und zeigten mehr Kampf in ihren Aktionen.  Auch wenn eine Punkteteilung gerecht gewesen wäre, ging man heute als Verlierer vom Platz.   
 
SG Ettmannsweiler/Aichelberg II – SVWE II     2:2 (2:0)
Der Schiedsrichter hatte die Partie gerade angepfiffen, als  Pascal Kübler schon die erste große Möglichkeit hatte. Leider scheiterte er am gegnerischen Torhüter (1.).
Kurz danach gab es nochmals zwei gute Chancen, in denen mit etwas Glück mehr herausgesprungen wäre. Mit einem Doppelschlag ging die Spielgemeinschaft mit 2:0 in Führung (32./36.).
Beide Tore fielen jeweils nach Standartsituationen.  Mit diesem 2:0 Rückstand ging es in die Pause, wohlwissend, dass es mit den vergebenen Chancen auch anders stehen könnte. Der Anschlusstreffer zum 2:1 entstand dann aus einem Eigentor.  In der 52. Minute sicherte Axel Müller mit seinem Tor zum 2:2 Ausgleich den einen Punkt, auch wenn mit etwas Glück noch mehr drin gewesen wäre.
 
Vorschau:
Samstag, 23.11.2019 in Wart
12:30 Uhr I SVWE II – SV Pfrondorf/Mindersbach II
14:30 Uhr I SVWE – SV Pfrondorf/Mindersbach


SPVGG Wart-Ebershardt
Am Vogelherd 1, 72224 Ebershardt
Zurück zum Seiteninhalt